ELW 1

Ausrückeordnung

Der Einsatzleitwagen rückt bei größeren Einsatzlagen im gesamten VG-Gebiet aus. Je nach Meldung wird er durch die Leitstelle Montabaur direkt alarmiert oder durch die FEZ in Daaden nachgefordert.

Besatzung

Der Einstzleitwagen wird im Einsatzfall von zwei Funkern, einem Führungsassistenten und einem Brandmeister besetzt. Er dient der Unterstützung der Einsatzleitung vor Ort mit ensprechendem Material und Raum.

Beladung

Im hinteren Bereich ist der Einsatzleitwagen mit zwei Funkarbeitsplätzen ausgestattet, die über Internet, mehrere Funkgeräte sowie Computer und einen Multifunktionsdrucker verfügen. Hinzu kommt ein eigenes Telefonnetz mit mehreren Mobilgeräten und Funkgeräten für die Einsatzleitung. Mit zur Ausrüstung gehören auch diverese Objekt- und Einsatzpläne und verschiedene Funktionswesten, wie z.B: Einsatzleiter, Zugführer, Abschnittsleiter usw., die die Führungskräfte an der Einsatzstelle kenntlich machen. Im Heck befindet sich eine kleine Feuerwehrgrundausstattung (Feuerlöscher, Bolzenschneider, Verkehrsleitkegel…) und ein Stromerzeuger für die längeren Einsätze, damit der Fahrzeugmotor nicht ständig laufen muss. Außerdem kann der ELW beidseitig Markisen ausfahren und Tische, Bänke sowie Flipcharts für die Einsatzleitung aufbauen. Eine Halterung auf dem Dach ist für eine kleine Wetterstation vorgesehen, die das Fahrzeug ebenfalls mitführt.

Technische Daten

Einsatzleitwagen VG Daaden-Herdorf